Prinz Philip zieht sich zurück

Emergency Meeting

Prinz Philip zieht sich zurück

Die Spekulationen ließen nach der Ankündigung der Sondersitzung im Königshaus nicht lange auf sich warten. Schnell kam das Gerücht auf, dass die Queen eventuell zurücktreten könnte und nicht mehr auf dem Königsthron herrschen möchte. Interne Sprecher haben im Vorfeld schon ausgeschlossen, dass es einen tragischen Fall in der Familie gibt.

Ein weiteres Indiz dafür war, dass die Flaggen am Buckingham-Palast nicht auf Halbmast wehten. Nun steht fest, dass der Ehemann der Queen, Prinz Philip, sich zurückziehen möchte.

Solch ein "Emergency Meeting" wird immer in Notfällen und bei besonders starker Krankheit einer wichtigen Person in der Königsfamilie angesetzt. Die Begründung, warum der 95-jährige Prinz Philip sich jetzt zur Ruhe setzen will, steht noch aus. Die Information über das Treffen wurde intern am späten Mittwochabend verbreitet, was ebenfalls ungewöhnlich ist. Bisher herrscht noch etwas Unruhe, welche Beweggründe ihn dazu geführt haben, keine öffentlichen Auftritte und Verantwortungen ab Herbst mehr wahrnehmen zu wollen.

Queen Elizabeth II. spricht währenddessen ihre vollste Unterstützung aus und wird wie gewohnt weiterregieren.

Alle Salzburg News findet ihr HIER:

 

Antenne Salzburg Nachrichten klein © Antenne Salzburg

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28