16. Juli 2014 14:41
Debütanten-Duell in der Europa League
Premiere für den SV Grödig
Geht der Europa-Cup-Traum für den SV Scholz Grödig weiter? Heute geht's in der zweiten Runde gegen FK Cukaricki Belgrad.
Premiere für den SV Grödig
© oe24

Erstaunlich viele Parallelen zeigen der Salzburger Dorf-Club und sein serbischer Gegner auf, denn beide Mannschaften sind Europa League Debütanten. Außerdem haben beide Teams erst letzte Saison den Aufstieg in die jeweils höchste Spielklasse geschafft.  Allerdings steht Grödig aus eigenen Kräften in der Europa League Qualifikation. Cukaricki hingegen schaffte das erst durch die Sperre von Roter Stern Belgrad wegen Verstöße gegen das Financial Fair Play Gebot der UEFA.

Grödig ist bereit

Die Salzburger reisten bereits am Mittwoch an, um sich bestens auf das so wichtige Spiel vorzubereiten. Dem Neo-Coach Michael Baur stehen alle Spieler zu Verfügung, allerdings ist Ione Cabrera wegen einer Knöchelblessur fraglich.

In der ersten Quali-Runde setzte sich der serbische Gegner souverän mit einem Gesamtscore von 4:0 gegen Sant Julia (Andorra) durch. Für Roman Wallner ist das kein Grund nervös zu werden: „Die serbische Liga ist viel schlechter als unsere“. Trotzdem gab er zu bedenken, dass man die Serben nicht unterschätzen sollte.

Spieltermin

Spielbeginn ist heute Donnerstag um 21:05 Uhr im Stadion na Banovom Brdu (Stadion am Banovo-Hügel). Schiedsrichter der Partie ist der Litauer Sergejus Slyva.

Das Rückspiel findet am 24.Juli in der Red Bull Arena statt, da das DAS.GOLDBERG Stadion (ehemals Untersbergarena) die UEFA-Statuten nicht erfüllt.