VdB nach Sturz im Spital, aber ''gut aufgelegt''

Schmerzhafte Beckenverletzung

VdB nach Sturz im Spital, aber ''gut aufgelegt''

Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat sich am Samstag bei einem Sturz in seinem zweiten Amtssitz Mürzsteg verletzt, dem Vernehmen nach ist der 76-Jährige im Haus gestolpert und gestürzt. Der Präsident ließ sich daraufhin mit seinem Dienstwagen ins Wiener Allgemeine Krankenhaus fahren.

"Der Präsident war im AKH gut aufgelegt"

Im Krankenhaus wurde von den Ärzten eine schmerzhafte Beckenverletzung diagnostiziert. Der Präsident habe zwar große Schmerzen, sei aber ansonsten „guter Dinge“ hieß es am Samstagabend. „Er ist durchaus gut aufgelegt“, erklärte ein Sprecher der Hofburg gegenüber ÖSTERREICH. Der Bundespräsident sei auch „voll amtsfähig“ – die Frage einer Vertretung stelle sich also nicht.

Der 76-Jährige wird die nächsten Tage zur Schmerztherapie im Krankenhaus bleiben müssen, eine Operation sei nicht nötig – an Wanderungen, wie sie Van der Bellen liebt, ist aber nicht zu denken. Seine Frau Doris Schmidauer ist an seiner Seite .

Ob VdB nächste Woche Termine wahrnehmen kann, war am Samstag noch offen, me­dienöffentlich ist nur ein Termin: Eine Kranzniederlegung anlässlich des November-Pogroms am Montag.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt STARSHIP NOTHINGS GONNA STOP US NOW
Nächster Song STARLEY / CALL ON ME

Top Klicks 1 / 10

Fotoalbum 1 / 28