Türkischer Staatsbesuch in Salzburg

Präsident Gül besuchte Mozarts Wohnhaus

Drei Tage war der türkische Präsident Abdullah Gül in Österreich. Seit Dienstagabend ist er in Salzburg. Antenne Salzburg berichtete live vor Ort.

Übernachtet hat er im Hotel Sacher in Salzburg. Vom Flughafen Salzburg wurde er mit Polizeieskorte zu den Sehenswürdigkeiten chauffiert. Um in die Altstadt zu gelangen, musste der Markartsteg für kurze Zeit extra gesperrt werden. Um kurz nach 11 Uhr sind Bundespräsident Heinz Fischer, seine Frau, Abdullah Gül mit Gattin und Landeshauptfrau Gabi Burgstaller in Mozarts Wohnhaus gegangen.

Riesentumult um Staatspräsidenten

Das Wetter hat zum Glück mitgespielt und die beiden Präsidentenpaare, Landeshauptfrau Gabi Burgstaller und Bürgermeister Heinz Schaden haben die Festung Hohen Salzburg besichtigt. Danach wurde in der Salzburger Residenz gespeist. Während der Programmpunkte wurde Gül natürlich von vielen Polizisten, Spürhunden, Fotografen und Journalisten begleitet. Ihm dürfte der Salzburgbesuch aber gefallen haben, da er während des dichten Programms sehr entspannt gewirkt hat.

Diashow: Präsident Gül besuchte Mozarts Wohnhaus

"Die Art und Weise, wie er beseitigt wurde, sollte allen eine Lehre sein."