Pop-Up-Events statt Großfestival

Donauinselfest

Pop-Up-Events statt Großfestival

Das Wiener Donauinselfest wird heuer infolge der Corona-Pandemie wie erwartet in völlig veränderter Form stattfinden. Statt einem Großfestival wird es über den Sommer Pop-Up-Events in den Bezirken geben. Lediglich zum Abschluss wird am 19. und 20. September ein Finale auf der Insel über die Bühne gehen - jedoch mit nur wenigen Besuchern.
 
Angekündigt sind für das Finalwochenende einige Shows mit - laut derzeitigem Stand und den Corona-Vorgaben des Bundes entsprechend - jeweils 1.250 Besucherinnen und Besuchern. Zählkarten dafür werden über den Sommer verlost.
 
Der ursprüngliche Termin ist angesichts der virusbedingten Veranstaltungseinschränkungen schon vor einiger Zeit auf Herbst verschoben worden. Das Inselfest hätte wie üblich wieder Ende Juni stattfinden sollen.
Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt MIKE PARR IN THE RUSH
Nächster Song WILDSON / I HEAR THE CALLING

Fotoalbum 1 / 28