Polizei zerschlägt Drogenring

Salzburg

Polizei zerschlägt Drogenring

Die Salzburger Polizei hat am Donnerstag die Zerschlagung eines Drogenrings gemeldet. Nach gut einem Jahr Arbeit hat das Landeskriminalamt nun die Ermittlungen gegen sechs Verdächtige abgeschlossen. Den fünf Männern und einer Frau wird vorgeworfen, Suchtgift im Straßenverkaufswert von mehr als 700.000 Euro an insgesamt 40 Abnehmer in Salzburg und Oberösterreich verkauft zu haben.

Wie die Polizei mitteilte, dealten die Verdächtigen in Summe nachweislich mit fast acht Kilo Heroin, fünf Kilo Cannabiskraut sowie 500 Gramm Kokain. Im Fokus der Ermittler stand dabei ein 25-jähriger Bosnier. Der im Pongau lebende Mann war mit Abstand für den größten Teil der verkauften Drogen verantwortlich. Er soll bereits seit 2015 aktiv gewesen sein und vor allem in seinem Heimatbezirk und in der Landeshauptstadt gedealt haben. Nach einem Hinweis aus der Bevölkerung fing das Landeskriminalamt im Sommer 2019 an, sich genauer mit dem Mann zu beschäftigen.

Anfang 2020 wurden der 25-Jährige und vier weitere Personen schließlich nach mehreren Beschaffungsfahrten zwischen Wien und Salzburg festgenommen. Bei den Komplizen handelt es sich um einen in Österreich illegal aufhältigen 39-jährigen Kroaten, einen beschäftigungslosen 36-jährigen Serben aus Salzburg, einen 27-jährigen Österreicher aus dem Pongau und eine 30-jährige Österreicherin aus Salzburg. Die Frau belastete schließlich noch einen 35-jährigen Türken aus Salzburg, der ebenfalls festgenommen wurde.

Vier der Verdächtigen sind auf freiem Fuß. Der Bosnier und der Kroate befinden sind nach wie vor in der Justizanstalt Salzburg in Untersuchungshaft.

Quelle: APA

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt OLLY MURS DEAR DARLIN
Nächster Song JOSH / WO BIST DU

Fotoalbum 1 / 28