Polizei verstärkt Kontrollen

180. 000 Feierwütige

Polizei verstärkt Kontrollen

Großes Polizeiaufgebot

Seit gestern sind viele Polizisten im Einsatz, einerseits vor den Toren des Festivals, aber natürlich auch am Gelände selbst. Die Beamten sind sowohl in Uniform, als auch in Zivil unterwegs, um für die Sicherheit der 180. 000 Besucher zu sorgen.

Alkohol und Suchtmittel bei Schwerpunktkontrollen

Die Polizei schaut vor allem auf überhöhten Alkohol- und Suchtmittelkonsum bei den Besuchern. "Es gibt strenge Kontrollen beim Einlass und auch bei der Bühne", betont Nina Laubichler von der Landes-Polizeidirektion. Zum Vergleich: Die Bilanz vom letzten Jahr zeigt fast 177 Verstöße gegen das Suchtmittelgesetz und zahlreiche Diebstähle.  Auch sonst kam es zu einer Reihe von Anzeigen, darunter fünf wegen Körperverletzungen und vier wegen Raubüberfällen. Außerdem hat eine junge Frau damals angegeben, sexuell belästigt worden zu sein. Um solche Vorfälle zu vermeiden, ist die Polizei nun noch stärker im Einsatz.

Verkehr soll nicht beeinträchtigt werden

Für die umliegenden Straßen ist ein ausgeklügeltes Verkehrskonzept erstellt worden, um den Verkehrsfluss aufrecht erhalten zu können. Das Festival dauert bis Samstag.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt JOSH WO BIST DU
Nächster Song MAROON 5 feat. CARDI B. / GIRLS LIKE YOU

Fotoalbum 1 / 28