Polizei sucht wegen mehrfachen Betrugs

Unter falschem Namen Kind gezeugt

Polizei sucht wegen mehrfachen Betrugs

Die Polizei fahndet nach einem Mann, der unter falschem Namen in Golling im Tennengau ein Kind gezeugt haben soll. Der etwa 30-Jährige war zwei Jahre lang mit seiner Freundin zusammen, in dieser Zeit haben sie auch ein gemeinsames Kind bekommen. Von einem Tag auf den anderen setzte er sich ab. Er wird wegen mehrfachen Betrugs und fehlenden Unterhaltszahlungen gesucht. Auch in Graz soll er unter falschen Namen gelebt haben.

Wegen Betrug, schwerem Betrug und Verletzung der Unterhaltspflicht wird von der Polizei Golling nach einem bislang unbekannten Täter gefahndet. Die Person hat in Golling von 2008 bis 2010 und im Raum Graz von 2010 bis 2011 unter falschen Identitäten gelebt. In Graz wurden u.a. Anzeigen wegen Urkundenunterdrückung, Gebrauch fremder Ausweise und Kreditbetrug erstattet. 

Personenbeschreibung

Von der Staatsanwaltschaft Salzburg wurde die Veröffentlichung eines Fotos zur Ausforschung der Identität des unbekannten Täters angeordnet. Personsbeschreibung: Etwa 30 Jahre alt, 175-180 cm groß, 80-85 kg, brünette Haare, braune Augen. Auffallende Tätowierungen an beiden Oberarmen.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt AVEC UNDER WATER
Nächster Song COLDPLAY / PARADISE

Fotoalbum 1 / 28