Pharao fertigt Gladiatoren ab

5:2-Spektakel

Pharao fertigt Gladiatoren ab

Eine halbe Stunde lang hatte die Roma die gefürchtete Liverpool-Offensive im Griff. Kolarov traf die Latte (18.). Die Reds harmlos - bis Mané allen davonlief (29.). Den Ball setzte er zwar drüber, ab diesem Zeitpunkt spielten aber nur noch die Engländer. Mané (29.), Salah (30.), wieder Mané (32.) - Chancen im Minutentakt.

 

Salah trifft gegen seinen Ex-Klub gleich doppelt

Dann erlöste Salah die Reds -genau ins Kreuzeck zum 1:0 (36.). Lovren traf nur die Latte (38.), also musste wieder Salah ran - der Ägypter lupft den Ball zum 2:0 ins Netz (45.). Nach der Pause glänzte Salah als Assistgeber - erst für Mané (56.), dann für Firmino (61.). Der Brasilianer erhöhte sogar noch auf 5:0 (68.). Die Roma völlig am Boden -und so gut wie ausgeschieden.

 

Aber: Die Italiener gaben nicht auf. Salah war ausgewechselt und Dzeko erzielte das 1:5 (81.). Ergebniskosmetik, oder ging da doch noch was? Nach Handspiel von Milner gab es Elfmeter für die Gäste, Perotti verwandelte zum 2:5 (85.). Liverpool muss plötzlich doch noch zittern ums Finale. Denn wie man einen Drei-Tore-Rückstand aufholt, hat der AS Rom schon im Viertelfinale gegen Barcelona gezeigt!

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28