Pflege für die Flussbegleiter

„Frühlingsservice“

Pflege für die Flussbegleiter

120.000 Euro pro Jahr für optimale Erhaltung

Im Vorjahr zahlten dafür Land Salzburg, die Wasserabteilung und die betroffenen Gemeinden insgesamt Zuschüsse von 120.000 Euro aus. 13 Umlandgemeinden der Stadt Salzburg sowie das Land sorgen für die jährliche Sanierung der Treppelwege entlang der Salzach, Saalach und Königseeache. Neben der Sanierung der Fahrbahn werden auch Bäume und Sträucher geschnitten, Brücken kontrolliert und Entwässerungsmaßnahmen getätigt. „Das Hauptaugenmerk unserer Arbeiter liegt auf der Herstellung der Verkehrssicherheit und der Langlebigkeit der Weganlage“, betont Reija Falkensteiner, Leiterin des Referats Ländliche Verkehrsinfrastruktur.

Früher Arbeitsschweiß, heute Freizeitspaß

Ursprünglich wurden die Wege dafür angelegt, um Schiffe mit vielen kleinen Schritten, den sogenannten Treppeln, per Hand und später mit Zugtieren flussaufwärts zu ziehen. Heute werden sie zum Großteil als beliebte Wander- und Radwege abseits des motorisierten Straßenverkehrs benutzt. Für 2021 sind neben den üblichen Erhaltungsmaßnahmen vereinzelt auch größere Projekte geplant: Die Brücke über den Siezenheimer Mühlbach wird erneuert, weiters das Schotterwegenetz im Bereich der Stadt Salzburg.