Pfeifenberger verlässt Wiener Neustadt

Aus für Fußballtrainer

Pfeifenberger verlässt Wiener Neustadt

Der Tabellenletzte der Österreichischen Bundesliga SC Wiener Neustadt hat die Trennung von ihrem Trainer Heimo Pfeifenberger bekannt gegeben.

Heimo Pfeifenberger – eine Salzburger Legende

Heimo Pfeifenberger, langjähriger Spieler bei der Austria Salzburg und schon eine Richtige Legende, hat 2012 das Amt als Trainer beim SC Wiener Neustadt übernommen. Er war der Nachfolger von Peter Stöger, und ist der bisher längstdienende Bundesliga Trainer in Österreich. In zwei Saisonen, wo er als Übungsleiter tätig war, hat er den Klassenerhalt seiner Mannschaft gesichert. In den letzten beiden Jahren schafften es die Niederösterreicher, unter der Führung von Pfeifenberger auf Rang 7 und 8 in der Tabelle der österreichischen Bundesliga.

Einvernehmliche Trennung

Derzeit befindet sich Wiener Neustadt auf dem letzen Tabellenplatz. Nach 10 Niederlagen in 15 Spielen haben sich die Niederösterreicher jetzt von ihrem Chefcoach Heimo Pfeifenberger getrennt. Das Ende der Zusammenarbeit ist einvernehmlich verlaufen und soll sogar vom Trainer selbst ausgegangen sein. In der ersten Stellungnahme bedankt sich die Austria Salzburg Legende bei den Niederösterreichern. Für ihn sei es ein absolut schöner sportlicher Lebensabschnitt gewesen sein, in denen er viele emotionale Momente erlebt habe.

Neuer Trainer des SC Wiener Neustadt

Noch wurde kein neuer Coach für die Mannschaft bekannt gegeben. Bis ein neuer Coach eingestellt wird werden der Assistenztrainer Christian Ilzer und der Sportmanager Günter Kreissl das Amt von Pfeifenberger interimistisch übernehmen.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28