Kopie von Kopie von perronplan

Lage spitzt sich zu

Perron weiter auf Stillstand

Der Bau des Hotels Perron am Salzburger Hauptbahnhof scheint sich weiter zu verzögern.

Ein Anrainer fordert 750.000 Euro, nur dann zieht er seinen Einspruch zurück. Er befürchtet, dass ihn das verglaste Hotel blenden könnte. Auf Antenne-Anfrage bestätigt die ausführende Baufirma Bodner, dass es noch immer keine Lösung gibt. Derzeit kann deshalb nur an der Tiefgarage gearbeitet werden. Auch Bürgermeister Heinz Schaden ist sauer, die Baustelle behindert den Verkehr zum Bahnhof massiv.

Zuerst die Garage

Die Zeit drängt, bis Juni soll die Tiefgarage fertig sein. Bodner Bau hofft, dass es bis dahin eine Einigung mit dem Anrainer gibt. Sonst steht die Baustelle komplett still.