Eduard PAULUS

Rathgeber und Paulus vor U-Ausschuss

Paulus Unterschrift wurde offenbar gefälscht

Im U-Ausschuss am Mittwoch legte Eduard Paulus ein Privatgutachten vor. Seine Unterschift soll 2011 gefälscht worden sein.

High Noon war am Mittwoch im Salzburger Chiemseehof. Monika Rathgeber traf auf ihren ehemaligen Chef, den Leiter der Landes-Finanzabteilung Eduard Paulus. Das Ausschusszimmer des Salzburger Landtages war bis auf den letzten Platz gefüllt. Zuerst gab es Streit um die Sitzplätze, danach wurde um die umstrittenen Derivatgeschäfte gestritten.

Rathgeber und Paulus wurden ins Kreuzverhör genommen. Um 13 Uhr begann die Befragung. Monika Rathgeber hielt an ihrer Aussage fest, dass Paulus im Wesentlichen von den angeblich geheimen Derivatgeschäften und auch Wertpapieren Bescheid gewusst hat. Auch bei der Aufnahme von Schulden bei Banken sei der Hofrat dabei gewesen. Eine Bank habe täglich eine Bewertung der Veranlagungen und Derivate an Paulus geschickt. Paulus reagierte emotional. “Ich müsste ja ein Volltrottel sein, wenn ich so was genehmigt und mich damit zum Komplizen gemacht hätte“, sagte Paulus.

Offenbar soll auch die Unterschrift von Finanzhofrat Eduard Paulus gefälscht worden sein. Paulus hat während des Untersuchungsausschusses ein Privatgutachten vorgelegt. Demzufolge soll seine Unterschrift in einem Schreiben an die Commerzbank aus dem Jahr 2011 gefälscht worden sein.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×