15. Februar 2016 15:52
Verkehrsunfall in Großarl
Passanten werden zu Lebensrettern

In Großarl ist heute Vormittag ein Auto von der Landesstraße abgekommen und sechs Meter in die Ache hinuntergestürzt.

Passanten werden zu Lebensrettern
© oe24

Aus noch unbekannter Ursache ist der PKW gegen 10 Uhr beim Kreisverkehr vor dem Feuerwehrhaus in die Ache gestürzt. Der Unfall geschah also in unmittelbarer Nähe, was den Einsatz erleichtert hat.

Mit 38 Mann rückten die Feuerwehren aus Großarl an. Das Auto ist am Dach gelandet, somit war der Lenker mit dem Kopf unter Wasser. Die Person befand sich beim Eintreffen noch im Wagen.

Laut Feuerwehr- Einsatzleiter Josef Promegger, haben drei Passanten und der Gemeindearzt sofort geholfen und den Autolenker vor dem Ertrinken bewahrt, indem sie ihm den Kopf stützten. Sie haben ihm somit das Leben gerettet. Der Verunfallte wurde an den Notzarzt des Rettungshubschraubers übergeben und in das Krankenhaus Schwarzach eingeliefert. Nach aktuellem Stand erlitt er keine gröberen Verletzungen.