Passionssingen Salzburg

Osterbräuche

Oster-Passionssingen in Salzburg

Neben Ostereier-Pecken, den Oster-Ratschen und vielen beliebten Bräuchen ist auch das Passionssingen zu Ostern sehr beliebt.

In der Passionsgeschichte dreht sich alles um Jesus Einzug in Jerusalem, den Kreuzweg und die Auferstehung Jesus Christus.

Aber nicht beim Salzburger Passionssingen!

Konflikte von heute früher dargestellt

In der Inszinierung von Sepp Radauer spielt vieles aus der heutigen Zeit ein Thema. Gewalt, Verrat - aber auch der Gute Wille, der oftmals auch nach hinten los gehen kann. Im Spiel wird die eigentliche Leidensgeschichte Jesu in den Hintergrund gestellt, und die Problme und Sichtweisen der Aposteln mit Petrus, Thomas und Judas stehen im Vordergrund.

G`sunga und g`spüd

Neben der Aufführung spielen verschiedene Gruppen Lieder aus der Barock-Zeit und Lesungen mit Texten - an das Heute angepasst - sind zu hören. Die Zuschauer sitzen in Mitten des Spektakels und werden durch die moderne Handlung teils gespielt und teils gesungen auch zum Nachdenken angeregt. Fast 60 Mitwirkende rücken die Passionsgeschichte durch die einzigartige Inszenierung von Sepp Radauer in ein ganz anderes Licht.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages