Salzburg Wintersaison

Buchungslage ist gut

Optimismus für die kommende Wintersaison

Optimismus beherrschte die von intensivem Austausch geprägte Konferenz der Tourismusreferenten der Länder im Pinzgau. „Wir sind zuversichtlich, dass es heuer eine Wintersaison geben wird.“

Alles beherrschendes Thema der Tourismusreferenten-Konferenz in Leogang war Covid-19 und die kommende Wintersaison angesichts der besorgniserregenden Entwicklung der Pandemie. Bund und Länder ziehen aber bei dem vor allem für Westösterreich so bedeutenden Tourismus an einem Strang und wollen eine erfolgreiche Wintersaison nach dem Ausfall im Vorjahr ermöglichen.

Haslauer: „Der Tourismus ist leistungsfähig und das Land hochinteressant.“

„Der Sommer der in Salzburg hervorragend gelaufen ist zeigt, dass der Tourismus sehr leistungsfähig und Österreich als Land hochinteressant ist. Die Buchungslage für den Winter ist gut und es war auch wichtig festzustellen, dass wir die volle Unterstützung von Bundesministerin Elisabeth Köstinger haben. Wir gehen davon aus, dass von unseren Gästen mehr als 80 Prozent geimpft sind und deshalb ist ein Großteil von ihnen auch nicht bei der Reisetätigkeit eingeschränkt“, sagt Landeshauptmann Wilfried Haslauer der nochmal betont, „dass mit der Impfung jeder Einzelne etwas dazu beitragen kann einen erfolgreichen Winter zu ermöglichen.“

Köstinger: „Oberstes Ziel ist, dass die Saison stattfindet.“

„Tourismus und Gastronomie sind sehr flexibel und anpassungsfähig. Das zeigen auch die Zahlen der vergangenen Sommersaison. Wir haben bereits im Sommer mit der Vorbereitung für die Wintersaison begonnen und Möglichst viel Freiheiten für Geimpfte sowie möglichst guten Schutz für Ungeimpfte zu schaffen. In dieser besonderen Herausforderung haben Seilbahnen, Beherbergungsbetriebe und Gastronomie bereits bewiesen, dass sie alles dazu tun, größtmögliche Sicherheit für die Gäste zu bieten. Deshalb bin ich zuversichtlich, dass die Wintersaison stattfindet. Das ist das oberste Ziel“, sagte Bundesministerin Elisabeth Köstinger.

Platter: „Die Gäste werden kommen.“

Landeshauptmann Günther Platter betonte, „dass der letzte Winter gezeigt hat, was kein Tourismus bedeutet. Hohe Arbeitslosigkeit und Kurzarbeit. Deshalb die klare Botschaft an die Branche, dass der Winter stattfindet. Die Gäste werden nach Österreich kommen, der Sommer war schon sehr gut. Es wird zwar Einschränkungen geben, aber dazu erwarte ich mit bundeseinheitliche Regelungen die die Menschen auch verstehen“, so Günther Platter.

Quelle: Land Salzburg