15. Februar 2012 14:43
Desirée Treichl-Stürgkh hat alles im Griff
Opernball: Warten auf "Alles Walzer"!
„Alles Walzer“ heißt es wieder beim 56. Wiener Opernball. Lesen Sie hier die Details zum dichten Zeitplan und den Highlights!
Opernball: Warten auf "Alles Walzer"!
© society24.at

Neben dem Friedensnobelpreisträger Ban Kimoon, Teufelsgeiger David Garrett und Model Lena Gercke übertrumpfen sich dieses Jahr die Stars und Sternchen in den edlen Logen. Baumeister Richard Lugner hat heuer gleich zwei Promigäste nach Wien geholt: Bond- Darsteller Sir Roger Moore und Dschungelkönigin Brigitte Nielsen. Ein ungewöhnliches Duo, das eine außergewöhnliche Audienz am Opernball genießen darf.

Sie haben das große Glück die Gesangseinlagen des rumänischen Goldkehlchens Angela Gheorghiu aus nächster Nähe mitzuerleben. Ein besonderes Schmankerl ist außerdem der weltbekannte Dirigent George Prêtre, der durch eine jahrzehntelange Beziehung zu den Wiener Philharmonikern und der Wiener Staatsoper glänzt.

 

Desirée Treichl-Stürgkh hat alles im Griff

Das Organisatorinnen-Duo Desirée Treichl-Stürgkh und Eva Dintsis haben auch heuer wieder besondere Schmankerl für die Ballbesucher vorbereitet. Neben dem Blumenschmuck, der aus Tulpen, Rosen und Alstroemerien besteht warten Goodies, wie Mozartkugeln und Pandora-Fächer auf die Gäste. Praktisch und zugleich traditionsreich ist eine weitere Neuheit in der magischsten Nacht der Nächte: Ein Würstelstand steht für alle hungrigen Tanzmäuse bereit, die sich einen Mitternachtssnack gönnen wollen!