Offizieller Tag des Rock 'n' Roll

„Wiegen und Wälzen“

Offizieller Tag des Rock 'n' Roll

Geburt des Rock 'n' Roll

Mitte der 50er Jahre ertönte erstmals der Sound von „Rock around the Clock" aus den amerikanischen Radios. Keiner dachte damals, dass Bill Haley mit diesem Hit Geschichte schreiben wird, denn es war die Geburt des Rock n Roll.

Auf die ersten Legenden des neuen Genres musste man mit Chuck Berry oder Elvis Presley nicht mehr lange warten und die konservativen Prinzipien der Bevölkerung wurden gebrochen.

Der offizielle Tag des Rock 'n' Roll

Der 9. Juli wurde aber zu Ehren einer noch nicht erwähnten, sehr bedeutenden Person ins Leben gerufen. Es handelt sich um Richard „Dick“ Clark, der die TV-Show „American Bandstand“ übernahm und damit den Rock ’n’ Roll in ganz Amerika populär werden ließ.

Das Konzept, der seit dem 9. Juli 1957 auf dem Sender ABC ausgestrahlten Show, beruht auf der Idee, dass Künstler auftraten, oder junge Leute zu den aufgelegten Songs tanzten.
Aufgrund der Bedeutung von Richard „Dick“ Clark für das Musikgenre Rock’n’ Roll, ist der 9. Juli zum offiziellen Tag des Rock n Roll ernannt worden.

Herkunft des Begriffs

Der Begriff Rock ’n’ Roll selbst, kurz für Rock and Roll, stammt aus dem Englischen und bedeutet „Wiegen und Wälzen“. Die Bezeichnung steht für das Musikgenre und das damit einhergehende Lebensgefühl einer Jugend-Protestkultur. Das Wort tauchte vor 1954, als Alan Feed die Benennung prägte, ab und zu in Songs stellvertretend für Sex auf.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28