Veith

Ski-WM St. Moritz

ÖSV-Quintett kämpft um Edelmetall

Titelverteidigerin Anna Veith kann heute ohne Druck an den Start gehen. Die Favoritin kommt aus der Schweiz.

Heute steht die erste Medaillenentscheidung auf dem Programm, der Super-G der Damen startet um 12 Uhr.

ÖSV-Quintett

Für Österreich starten heute Anna Veith (Titelverteidigerin), Christine Scheyer, Nicole Schmidhofer, Tamara Tippler und Stephanie Venier. Im Kampf um die Startplätze hatte die Salzburgerin Mirjam Puchner leider das Nachsehen.

Trotz des ersten Podestplatzes nach ihrem Comeback im Super-G von Cortina, zählt Anna Veith nicht zum engsten Favoritenkreis auf Gold. Ilka Stuhec (SLO), Sofia Goggia (ITA) und Tina Weirather (LIE) sind potenzielle Anwärter auf Platz eins. Die Große Favoritin kommt aber aus dem Gastgeberland, Lara Gut hat in dieser Saison bereits drei Super-Gs gewonnen und kann bei ihrer Heim-WM gleich das erste Highlight setzen. Der Sturz in Cortina blieb für Gut ohne gröbere Folgen, ein paar blaue Flecken werden sie im Rennen nicht weiter behindern. Vergessen wir aber nicht auf US-Superstar Lindsey Vonn, ihr ist ja alles zuzutrauen.

Im Super-G Weltcup ist aus heimischer Sicht Stephanie Venier die stabilste Läuferin. Die Tirolerin holte in Garmisch-Partenkirchen sogar den zweiten Platz, ihr großes Plus ist ihre Unbekümmertheit.

Gestern mussten die Abfahrtstrainingsläufe noch abgesagt werden, der Wetterbericht sieht für heute aber wesentlich besser aus.

Diashow: Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

×