ÖSV-Adler verpassen knapp den Sieg

Skispringen in Klingenthal

ÖSV-Adler verpassen knapp den Sieg

Stefan Kraft hat seinen zweiten Saisonsieg im Skisprung-Weltcup am Sonntag knapp verpasst. Der Gewinner von Nischnij Tagil landete in Klingenthal auf dem zweiten Rang, 3,0 Punkte hinter dem japanischen Weltcup-Titelverteidiger Ryoyu Kobayashi. Der Halbzeit-Zweite Philipp Aschenwald wurde 0,3 Punkte hinter dem Norweger Marius Lindvik Vierter.
 
Gregor Schlierenzauer fiel im Finale vom vierten auf den zwölften Rang zurück. Kobayashi übernahm mit seinem 14. Weltcupsieg, dem ersten der Saison, auch die Gesamtführung.
Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28