zerbombte gebäude

antennesalzburg

Österreich schickt medizinische Hilfsgüter

Artikel teilen

Fünf Lkw mit Material für Operationen sollen noch am Freitag von Schwechat aufbrechen

Österreich unterstützt die Ukraine mit medizinischen Hilfsgütern. Fünf Lkw mit Material, das für Operationen benötigt werde - wie Plastikhandschuhe, Schutzbrillen und Desinfektionsmittel - würden noch am Freitag von Schwechat in die Ukraine fahren, berichtete das Ö1-"Morgenjournal" am Freitag unter Berufung auf das Innenministerium. Dies sei von der Ukraine angefordert worden. Der Wert der Güter wurde mit 200.000 Euro beziffert.

Österreich sei zudem bereit, Ländern wie Polen, Ungarn, der Slowakei oder Rumänien bei der Versorgung von Kriegsflüchtlingen zu helfen. Man warte aber laut Innenministerium noch, was diese Länder anforderten. Man rechne mit Unterstützung durch Zelte, Container oder Generatoren. Bisher sei noch nichts angefordert worden. Für den Fall, dass Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine nach Österreich kommen, gebe es bereits Gespräche mit den Bundesländern und Hilfsorganisationen, zum Beispiel über mögliche Quartiere.