Polizei Kontrolle

Ab Sonntag

Österreich nicht länger Hochrisikogebiet

Artikel teilen

Deutschland streicht Österreich von der Liste der Hochrisikogebiete.

Die bestätigte der deutsche Honorarkonsul Dietmar Czernich gegenüber der TT. Damit fallen ab 26. Dezember die verschärften Rückreisebedingungen weg, wie etwa die verpflichtende fünftägige Quarantäne für Kinder.


Seit Mitte November Hochrisikogebiet

Wer aus einem Hochrisikogebiet einreist und nicht vollständig geimpft oder genesen ist, muss für zehn Tage in Quarantäne und kann sich frühestens fünf Tage nach der Einreise mit einem negativen Test davon befreien.

Mit der Einstufung als Hochrisikogebiet verbunden ist automatisch auch eine Reisewarnung des Auswärtigen Amts für nicht notwendige touristische Reisen. Sie erleichtert Touristen die kostenlose Stornierung bereits gebuchter Reisen, bedeutet aber kein Reiseverbot.

Als Hochrisikogebiete werden Länder und Regionen mit einem besonders hohen Infektionsrisiko eingestuft. Dafür sind aber nicht nur die Infektionszahlen ausschlaggebend. Andere Kriterien sind das Tempo der Ausbreitung des Virus, die Belastung des Gesundheitssystems oder auch fehlende Daten über die Corona-Lage.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲