ÖFB-Nationalteam will den Gruppensieg

Österreich gegen Norwegen

ÖFB-Nationalteam will den Gruppensieg

Die Norweger galten als schwierigster Gruppengegner der Österreicher in der Nations League. Besonders der bei Red Bull Salzburg bekannt gewordene Stürmerstar Erling Haaland (inzwischen Borussia Dortmund) sorgte für Sorgenfalten bei der österreichischen Abwehr. Aufgrund eines positiven Coronatests musste jedoch die gesamte Mannschaft in Quarantäne. Um das Spiel trotzdem bestreiten zu können haben die Norweger innerhalb kürzester Zeit einen Notfallkader zusammengestellt. Nur 5 der nominierten Spieler haben bereits Erfahrungen im A-Nationalteam.

Auch die Österreicher müssen auf einige Spieler verzichten: Dragovic (gesperrt), Baumgartner (Quarantäne), Schöpf, Laimer, Posch (verletzt), Friedl (Reisebeschränkungen), Lazaro, Lienhart (zurück bei ihren Clubs), Grillitsch (persönliche Gründe).

Allerdings dürfte Marco Arnautovic wieder vor einem Startelfeinsatz stehen. Gegen Nordirland konnte der China-Legionär nach seiner Einwechslung in der 63. Minute direkt überzeugen. Durch die strengen Reisebeschränkungen konnte Arnautovic über ein Jahr kein Länderspiel mehr bestreiten. Für das Spiel gegen Norwegen fühlt er sich aber zu 100 Prozent fit.

Österreich reicht bereits eine Niederlage, welche nicht höher als 1:0 ausfällt, um den ersten Platz in der Gruppe zu sichern. Damit würden die Österreicher bei der nächsten Austragung der Nations League in der A-Liga antreten. Das Abschneiden in der Nations League bestimmt außerdem die Bestückung der Qualifikationsgruppen für die nächste Weltmeisterschaft. Bei einer guten Platzierung könnten die Österreicher somit in einer „leichten“ Gruppe für die WM-Qualifikation landen. 

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28