ÖBB investiert 11 Millionen Euro in Streckensanierung

Sperre der Ennstalbahnstrecke

ÖBB investiert 11 Millionen Euro in Streckensanierung

Seit heute laufen die Sanierungsarbeiten auf der Bahnstrecke zwischen Bischofshofen und Stainach Irdning.

Aufgrund von Hochwasserschäden und der starken Abnutzung investieren die Österreichischen Bundesbahnen mehrere Millionen Euro in die Reparatur der betroffenen Bahngleise und Brücken der Ennstalbahnstrecke.

Verspätung

Täglich passieren 60 Züge den Streckenabschnitt zwischen Bischofshofen und Stainach Irdning. Für die betroffenen Fahrgäste wird ein Schienenersatzverkehr zur Verfügung gestellt, allerdings müssen pro Fahrt mit dem Bus 15 Minuten mehr eingeplant werden.

Die Bauarbeiten sollen voraussichtlich am 28. September beendet werden.