NS-Opfer Denkmal

Bedingte Haft für Täter

NS-Opfer Denkmal

Im Jänner 2015 hatte der arbeitslose Täter mehrfach mit seinem Skateboard auf das Denkmal an der Salzburger Staatsbrücke eingeschlagen. Am gläsernen Denkmal, einem Mahnmal für NS Opfer, entstand so ein Schaden von rund 8.000 Euro. Heute wurde der 28 Jährige zu zwei Monaten bedingter Haft verurteilt.

Keine Wiederbetätigung

Den Schilderungen des Täters nach soll es sich bei der Attacke nicht um einen „rechten“ Akt gehandelt haben, er selbst wüsste nicht einmal was das Denkmal bedeute, beteuerte er vor Gericht. Nachdem das Gericht die Lage ebenfalls so sah, wurde er nicht nach dem Verbotsgesetz angeklagt sondern nur wegen Sachbeschädigung.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt DEAD OR ALIVE YOU SPIN ME ROUND
Nächster Song DEEP BLUE SOMETHING / BREAKFAST AT TIFFANY'S

Fotoalbum 1 / 28