Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen

Vierschanzentournee

Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen

Keine ausgelassene Silvesterparty haben wohl unser ÖSV Adler gefeiert, denn heute wartet die zweite Station der Vierschanzentournee in Garmisch-Partenkirchen.

Die Latte haben sich dabei die beiben Österreich Stefan Kraft und Michael Hayböck mit ihrem Auftaktdoppelsieg besondres hoch gelegt. Um sich beim Neujahrsspringen an der Spitze der Vierschanzentournee zu behaupte, muss auch heute eine top Leistung her. Das Duo strotzt vor Selbstvertrauen. Der Salzburger Kraft ist guter Dinge, dass es für ihn und Hayböck in ähnlicher Tonart weitergeht.

Schlierenzauer lässt sich nicht aus der Ruhe bringen lassen

Der dreimalige Garmisch-Siege Gregor Schlierenzauer hat allerdings nach seinem verpatzen Tournee-Start keine guten Karten. Bei dem Tiroler hat es zwar nicht so funktioniet wie er es sich vorgestellt hat, will sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen lassen. Seine nächste Chance sieht er im Springen heute in Garmisch und auch die WM im Februar ist für ihn eine große Motivation.

Im Gegensatz zum zweifachen Tournee-Sieger Schlierenzauer hat sein Tiroler Kollege Andreas Kofler noch alle Möglichkeiten vorne mitzumischen. Er liegt derzeit auf dem fünften Platz in der Gesamtwertung.

Beginn des Neujahrsspringen ist heute um 14 Uhr.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28