Neuer Vorsitz bei

Menschenrechte

Neuer Vorsitz bei "Runder Tisch Menschenrechte"

Die Unterzeichnung der „Europäischen Charta für den Schutz der Menschenrechte in der Stadt“ und somit das Bekenntnis der Stadt Salzburg zur Menschenrechtsstadt jährt sich heuer zum fünften Mal. Und seit über zwei Jahren arbeitet das ExpertInnengremium „Runder Tisch Menschenrechte“, das sich heute mit einem neuen Vorsitz präsentierte, an der Verbesserung der Menschenrechtssituation in der Stadt Salzburg.

Neuer Vorsitz

Der neue Vorsitzende Christian Treweller leitet die Soziale Initiative Salzburg, seit Jahren ist er Partner der Stadt Salzburg im Bereich "Menschen mit Behinderungen" und ist Lehrbeauftragter an der Pädagogischen Hochschule Salzburg im Bereich Integration/Inklusion.

Die neue stellvertretende Vorsitzende ist Fatma Özdemir, die sich als Rechtsanwältin in Salzburg seit Jahren für die Menschen und die Verbesserung ihrer Situation engagiert sowie im Vorstand des Vereins "VIELE" und im Koordinierungsteam der Plattform für Menschenrechte aktiv ist.

Handbuch für Menschenrechte

Das "Handbuch Menschenrechte: Wegweiser der Stadt Salzburg" will über die Menschenrechte informieren, um Menschenrechtsverletzungen im Alltag besser erkennbar zu machen. Andererseits will es aufmerksam machen und aufzeigen, welche Gruppen innerhalb unserer Gesellschaft besonders häufig von Verletzungen und Beschneidungen ihrer Rechte betroffen sind. Diese „sensiblen Gruppen“ (z.B. Armutsbetroffene oder SeniorInnen) und Menschenrechts-Themen (z.B. Mobbing oder Sexualität) bilden das Kernstück der Broschüre.

Die Bröschüre bzw. das "Handbuch Menschenrechte"  könne Sie im Detail HIER durchlesen.

Diashow Rundertisch Menschenrechte

Rundertisch Menschenrechte

Rundertisch Menschenrechte

Rundertisch Menschenrechte

Rundertisch Menschenrechte

1 / 4

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt JUSTIN TIMBERLAKE MIRRORS
Nächster Song MARSHMELLO & HALSEY / BE KIND

Fotoalbum 1 / 28