Bronzepferd

16 Tonnen Pferd!

Neue Attraktion für Salzburg

Eine 16 Tonnen schwere Bronzeskulptur des Lieblingspferdes von Alexander dem Großen steht ab sofort in der Salzburger Residenz.

Der imposante Bukephalos, so wird die Skulptur genannt, ist fünf Meter lang und neun Meter hoch. Ein echter Hingucker ist, dass das Pferd scheinbar über dem Boden schwebt. Und das mit seinen stolzen 16 Tonnen.

Augen wiegen satte acht Kilo

Gefertigt wurde dieses Kunstwerk von Andjé Pietrzyk. Für ihn sei Salzburg der perfekte Ort für seine Skulptur. "Weil Salzburg eine historische Affinität zum Pferd hat und auch in den historischen Räumen der Residenz sind Deckenmalereien mit Darstellungen von Alexander dem Großen und seinem Pferd." Besonders auffällig sind die großen Augen, die bei dem Pferd aber einige an Insektenaugen erinnern dürften. "Sie sind aus Muranoglas und wiegen acht Kilo", verrät der Künstler.