Zwei IS-Verdächtige angeklagt

Prozess

Zwei IS-Verdächtige angeklagt

Unter strengen Sicherheitsvorkehrungen wird heute in Salzburg der Terror-Prozess gegen zwei IS-Verdächtige fortgesetzt. Laut Anklage sollen sie sich an der Terrororganisation IS beteiligt haben.

Der 26-jährige Marokkaner und der 40-jährige Algerier sollen im Vorjahr als Flüchtlinge getarnt nach Salzburg gereist sein. Die beiden Angeklagten sollen dabei jene zwei Jihadisten unterstützt haben, die im Dezember 2015 in Salzburg festgenommen wurden und Teil des Netzwerkes der IS-Attentäter von Paris gewesen sein sollen.

Staatsanwaltschaftssprecher Robert Holzleitner sagt: „Da geht es um psychologische Unterstützung und die verschiedenen Handlungen bei der Herstellung von Kontakt und dergleichen. Das wird dann Gegenstand der Hauptverhandlung sein.“ Beim Prozess-Auftakt Anfang Dezember haben sich beide Männer nicht schuldig bekannt. Im Februar musste der Prozess wegen der Einvernahme weiterer wichtiger Zeugen vertagt werden.

Alle Salzburg News findet ihr HIER:

Antenne Salzburg Nachrichten klein © Antenne Salzburg

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt DANIEL GUNNARSSON LIGHT EM UP
Nächster Song PARTICLE HOUSE / RACHEL

Fotoalbum 1 / 28