Viele Protestwähler erwartet

EU-Wahl am Sonntag

Viele Protestwähler erwartet

Diese sind angesichts der innenpolitischen Turbulenzen aktuell etwas ins Hintertreffen geraten und nur Nebenschauplatz. Was das für die Wahlbeteiligung am Sonntag bedeuten könnte, belegen EU-weite Studien, so die Salzburger Poiltikwissenschafterin Zoe Lefkofridi:

„Also normalerweise beeinflussen die Nationalereignisse und Themen die Wahlbeteiligung zur Europa-Wahl negativ. Weil es geht um eine europäische Wahl mit europäischen Themen und wenn die nationalen Themen dann dominant werden, verstehen die Wähler nicht wirklich worum es geht und sie verstehen auch nicht warum sie hingehen solten.“

Zu erwarten sind viele Protestwähler, die mit der aktuellen innenpolitischen Situation verärgert sind. Auffällig sei, dass solche Protestwähler sehr oft auf EU-Ebene dann Oppositionsparteien wählen, um den Regierungsparteien des eigenen Landes einen Denkzettel zu verpassen. Bei der letzten EU-Wahl im Jahr 2014 lag die Wahlbeteiligung im gesamten Bundesland Salzburg bei 40,5 Prozent. Wer per Briefwahl wählen will, kann die Wahlkarten noch bis Freitagmittag um 12 Uhr persönlich abholen.    

Alle weiteren Antenne Salzburg Nachrichten, findet ihr hier:

Antenne Salzburg Nachrichten klein © Antenne Salzburg

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28