24. Juli 2017 14:37
EXKLUSIV
U-Bahn bis in den Mönchsberg

Im Kampf gegen den Stau hat Verkehrslandesrat Hans Mayr nach der Kapuzinerbergtunnel-Idee noch eine weitere Überlegung parat.

U-Bahn bis in den Mönchsberg
© oe24

 

Schon gestern, Montag, hat Verkehrslandesrat Hans Mayr viel Staub aufgewirbelt.  Mit seiner Forderung, erneut einen Kapuzinerberg­tunnel in der Stadt Salzburg prüfen zu lassen. Im Kampf gegen das Stauchaos legt Mayr jetzt noch einmal nach: Mayr schlägt - wie er sagt - ein Jahrhundertprojekt vor. Im Antenne-Exklusiv-Interview schildert Mayr seine Pläne. Er will die Lokalbahn unterirdisch bis in den Mönchsberg hinein verlängern.

Haltestelle im Berg

Die U-Bahn soll demnach vom Schloss Mirabell kommend auf Höhe Müllnersteg unter der Salzach durchfahren und auf der anderen Seite im Mönchsberg ankommen. Geht es nach Mayr soll es im Berg eine Haltestelle geben. „Da könnten zum Beispiel die, die in die Getreidegasse wollen oder zu den Festspielhäusern, wirklich ins Herz dieser Stadt mit dem öffentlichen Verkehr fahren", sagt Mayr.

"Infrastuktur schon vorhanden"

Mayr ist überzeugt, dass die U-Bahn im Berg machbar wäre. "Ich würde das als sehr attraktive Idee empfinden, weil der Mönchsberg die komplette Infrastruktur bietet. Hier sind die Lifte, hier sind die Ausgänge, da braucht man nichts Neues erfinden.“ Mayr glaubt, dass im Zuge des geplanten Garagenausbaus gleichzeitig der Grundstein für eine Lokalbahnstrecke durch den Mönchsberg gelegt werden könnte.

Alle Antenne Salzburg News findet ihr HIER: