Schule ohne Kopftuch

Im Kindergarten funktioniert es bereits

Schule ohne Kopftuch

Vizebürgermeisterin Anja Hagenauer kann das zwar nicht verbieten, aber: „Durch Gespräche mit den Eltern war im Vorjahr tatsächlich kein Mädchen mehr mit Kopftuch im Kindergarten“, so Hagenauer.

Dasselbe wünscht sich die Vizebürgermeisterin nun auch in den städtischen Volksschulen: „Bestätigung hab ich ja auch erhalten, voriges Jahr, von der islamischen Glaubensgemeinschaft, die auch gesagt hat, also wenn ein Mädchen noch nicht in der Pubertät ist, dann stellt sich die Frage nach dem Kopftuch eigentlich nicht."

"Insofern würde es mich freuen, wenn wir es schaffen hier in der Stadt Salzburg nicht nur in den Kindergärten, sondern auch in den Volksschulen, die Kinder gleich aufwachsen zu lassen, nämlich ohne Kopfbedeckung“, erklärt Hagenauer.

Rechtlich nicht möglich

Ein Verbot von Kopftüchern ist aus rechtlichen Gründen nicht möglich. Von den rund 5300 Volksschülern in der Stadt Salzburg sind im kommenden Schuljahr rund 1400 Muslime. Das ist jedes vierte Kind.

Alle Antenne Salzburg News findet ihr HIER:

Antenne Salzburg Nachrichten klein © Antenne Salzburg

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28