österreichischer Reisepass

Antenne Salzburg Nachrichten

Pass-Service reagiert auf Ansturm

Artikel teilen

500 zusätzliche Termine und längere Öffnungszeiten

Viele Bürger:innen aus den Umlandgemeinden wenden sich derzeit mit ihren „Pass-Anliegen“ an das Pass-Service im Schloss Mirabell. Grund sind die Rückstände bei der Bearbeitung von Pässen in der Bezirkshauptmannschaft Salzburg Umgebung. Das Pass-Service der Stadt Salzburg hat sofort auf den Ansturm reagiert: Mit 500 zusätzlichen Terminen und längeren Öffnungszeiten können die dringendsten Fälle der Bürger:innen der Stadt und den Umlandgemeinden abgearbeitet werden.

Weiterhin gilt, nur wer vorab einen Termin ausgemacht hat, kommt sofort an die Reihe. Personen ohne Termin, die dringend einen Pass benötigen, müssen mit längeren Wartezeiten rechnen. Die Termine für diese Woche sind bereits vergeben. Bürger:innen, die bereits bei der Bezirkshauptmannschaft Salzburg Umgebung oder bei einer Gemeinde einen Passantrag gestellt haben, können keinen neuen Antrag stellen, sondern müssen die Erledigung dort abwarten.

Neue Öffnungszeiten im Juli:
Jeweils Montag von 7.30 bis 18 Uhr und Freitag von 7.30 bis 16 Uhr.