Messerstecher von Maxglan vor Gericht

Nach Attacke im April

Messerstecher von Maxglan vor Gericht

Ein Albtraum ist im April für eine Familie in Salzburg-Maxglan wahr geworden. Ein Mann stürmt ins Haus. Mit einem Messer bedroht er die Familie und verletzt eine Person schwer. Heute steht der mutmaßliche Täter vor dem Richter.

Täter soll sich verfolgt gefühlt haben

Der 34-jährige Salzburger soll beim Spazierengehen ausgerastet sein. Er sagt, er habe sich verfolgt gefühlt und geglaubt, jemand versuche ihn umzubringen. Daraufhin ist er in den Garten der Familie und hat auf der Terrasse kurz vor Mitternacht um Hilfe geschrien. Die 42-jährige Bewohnerin hat ihm die Türe aber nicht geöffnet. Daraufhin springt der Mann gegen die verschlossene Terrassentür und steht im Haus. Laut Anklage soll er sich ein Küchenmesser geschnappt und dem 83-jährigen Vater der Frau in die Wange gestochen haben. Die Staatsanwaltschaft beantragt nun die Einweisung in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher.

Alle Antenne Salzburg News findet ihr HIER:

Antenne Salzburg Nachrichten klein © Antenne Salzburg

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TEXAS INNER SMILE
Nächster Song ERIC PRYDZ / CALL ON ME

Fotoalbum 1 / 28