Lkw auf A10 bei Golling umgestürzt

Stundenlange Bergungsarbeiten

Lkw auf A10 bei Golling umgestürzt

Ein Lkw ist heute früh auf der Tauernautobahn bei Golling umgekippt und sorgte für einen stundenlangen Einsatz.

Zwischen Kuchl und Golling ereignete sich heute Morgen auf der A10 Tauernautobahn ein Verkehrsunfall. Ein Lkw-Lenker aus Slowenien kam mit seinem mit Autoteilen beladenen Fahrzeug von der Fahrbahn ab. Der Lenker hat nach links verrissen und ist dadurch umgekippt. Der Fahrer wurde verletzt und die Einsatzkräfte waren einige Stunden vor Ort. Ortsfeuerwehrkommandant Peter Schluet sagte in der Früh im Antenne-Interview: „Das ist ein sehr zeitintensiver Feuerwehreinsatz, weil es sind rund 24 Tonnen Lkw-Fracht, die man Großteils per Hand aus- und umladen muss und aus diesem Grund stehen wir noch immer im Einsatz.“

Immer wieder kam es zu Verzögerungen und die Autobahn musste teilweise auch gesperrt werden. Nach stundenlangen, sehr aufwendigen Bergungsarbeiten wurde die Unfallstelle um kurz vor 10:00 Uhr wieder geräumt und der Stau hat sich nach und nach aufgelöst.

Diashow: Lkw auf A10 bei Golling umgestürzt

Lkw auf A10 bei Golling umgestürzt

×

    Weitere Salzburg News findet ihr HIER: