Kraft

Nordische Ski-WM Lahti 2017

Kraft greift nach dritter Medaille

Nach Gold auf der Normalschanze und Silber im Mixed-Bewerb, hat Stefan Kraft heute sein nächstes Edelmetall im Visier.

Stefan Kraft, Michael Hayböck, Manuel Fettner und Markus Schiffner gehen heute für Österreich auf Medaillenjagd. Kraft hat dabei die Chance, sich als erster Österreicher beide Einzel-Titel bei einer Weltmeisterschaft zu holen.

Großer Favoritenkreis

Neben den beiden Deutschen Wellinger und Eisenbichler, hat vor allem Michi Hayböck Ambitionen auf einen Spitzenplatz.Vergessen darf man auch nicht auf Peter Prevc und Vierschanzentourneesieger Kamil Stoch.

Gregor Schlierenzauer und Andi Kofler müssen zuschauen, in der internen Qualifikation hat sich etwas überraschend Markus Schiffner durchgesetzt.

Der Internationale Skiverband (FIS) sowie die finnischen Veranstalter teilen sich die Gesamtsumme von 870.600 Franken, das sind rund 816.390 Euro. Das Preisgeld hat sich damit, abgesehen von Kurs-Schwankungen, übrigens seit 2013 nicht verändert.

Wie immer bekommen die Skisprung-Herren das größte Stück vom Preisgeldkuchen: Stefan Kraft erhält für den Weltmeistertitel von der Normalschanze 28.750 Schweizer Franken (26.960 Euro) brutto, das sind 40 Prozent des Preisgeldes dieses Bewerbes. Mixed-Silber brachte beispielsweise 21.000 Franken (19.692 Euro), die sich Kraft mit Michael Hayböck, Daniela Iraschko-Stolz und Jacqueline Seifriedsberger teilen muss.

Diashow: Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

×