Hauseigentümer sind verantwortlich

Dachlawinen

Hauseigentümer sind verantwortlich

Auf den Dächern kommen die Schneemassen leicht ins Rutschen und stellen eine erhebliche Gefahr für Fußgänger, parkende Autos und andere Verkehrsteilnehmer dar. Die herabfallenden Dachlawinen können bis zu 70 Kilometer in der Stunde erreichen und somit lebensbedrohlich werden. Die Frage ist, wer haftet, wenn etwas passiert. ÖAMTC-Rechtsexpertin Martina Schlegel-Lanz: "Der Hauseigentümer ist verpflichtet den Schnee zu entfernen. Das bedeutet nur Warnstangen aufstellen ist zu wenig. Wenn jetzt jemand durch eine Dachlawine verletzt oder ein Fahrzeug beschädigt wird, muss grundsätzlich der Hauseigentümer für den Schaden aufkommen."

Alle Antenne Salzburg Nachrichten findet ihr hier:

Antenne Salzburg Nachrichten klein © Antenne Salzburg

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOM JONES SEX BOMB
Nächster Song ROD STEWART / BABY JANE

Fotoalbum 1 / 28