Giftiges Eisensulfat trat aus Kläranlage aus

Gefahrguteinsatz bei Mattsee

Giftiges Eisensulfat trat aus Kläranlage aus

Einen Gefahrguteinsatz gab es heute bei der Kläranlage Zellhof bei Mattsee. Dort trat heute Früh gegen 10 Uhr der ätzende Stoff Eisensulfat aus. Dieses wird verwendet, um in der Anlage das Abwasser zu neutralisieren. Es handelt sich um einen Bestandteil von hochgiftiger Schwefelsäure, der bei direktem Kontakt akut reizend bis ätzend auf Haut und die Schleimhäute wirkt. 
 
Zu dem Unfall ist es beim Füllen des Eisensulfat-Tankes der Kläranlage gekommen. Dabei sollen mehrere tausend Liter der giftigen Flüssigkeit ausgelaufen und in einer Auffangwanne gelandet sein. Derzeit ist ein großes Feuerwehraufgebot vor Ort. Besonders ausgebildete Feuerwehrleute arbeiten in speziellen Chemieschutzanzügen auf Hochtouren, um das Sulfat wieder zurückzupumpen. 
 
Für die Bewohner rund um die Kläranlage ist das austretende Eisensulfat nicht gefährlich, nur bei direktem Kontakt. 
 
Diashow Einsatz Mattsee

Mattsee

Mattsee

Mattsee

Mattsee

Mattsee

Mattsee

Mattsee

Mattsee

Mattsee

Mattsee

Mattsee

1 / 11
Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28