Festnahme nur kurz nach dem Raubüberfall

Bankräuber vor Gericht

Festnahme nur kurz nach dem Raubüberfall

Für den Tiroler haben nur kurz nach dem Raubüberfall die Handschellen geklickt. Zu dem Überfall ist es Anfang Mai gekommen. Der maskierte Täter ist am Vormittag in die Sparkasse und hat mit vorgehaltener Schreckschusspistole von einer Bankangestellten Geld gefordert.  Der nun angeklagte Tiroler soll danach mit einem roten Auto geflüchtet sein.

Nur kurz hat die Flucht gedauert

Erbeutet hat er dabei 17.000 Euro. Ein Zeuge konnte das Auto des Täters genau beschreiben. Die Polizei startete umgehend eine Großfahndung nach dem weinroten Fahrzeug mit Kitzbüheler Kennzeichen. Durch konkrete Hinweise konnte der Täter eine Stunde später bei der Autobahnabfahrt Salzburg-Nord gefasst werden. An der Fahndung beteiligten sich zahlreiche Funkstreifen und ein Polizeihubschrauber. Das erbeutete Geld und die Tatwaffe wurde im Handschuhfach des Fluchtautos gefunden. Bei der Einvernahme hat der 29-jährige Arbeitslose ein Geständnis abgelegt. Er sagte aber, er sei von einer fremden Stimme zu der Tat getrieben worden.
 

Alle Antenne Salzburg News findet ihr hier:

Kopie von Antenne Salzburg Nachrichten klein © Antenne Salzburg

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28