Eisdisco im Volksgarten

Heiss auf Eis

Eisdisco im Volksgarten

Cooles Eisvergnügen an heißen Tagen im Volksgarten

Von der Badehose direkt in die Schlittschuhe ist das neue Motto in der Stadt. Am Freitag, 30. Juli und Freitag, 13. August laden Vizebürgermeister Bernhard Auinger und das Team der Eisarena zur ersten sommerlichen Eisdisco in den Volksgarten. Beim ersten Termin drehen die maximal 400 Gäste ihre Runden zu aktuellen Sommerhits und am 13. August erwartet die Gäste Songs aus den 70er und 80er Jahren. Nach einem – hoffentlich – heißen Badetag geht es an beiden Abenden von 20 bis 22 Uhr direkt aufs Eis. So können Salzburgs Hobby-Eisläufer*innen das Eis der neuen Saison bereits vorab „testen“. „Mit der Eisdisco im Sommer und dem Eiszauber im Winter lassen wir uns immer wieder etwas Besonderes einfallen. Dadurch können wir den Salzburgerinnen und Salzburgern zeitgemäße und coole Freizeitevents zu vernünftigen Preisen bieten. Ich möchte mich daher beim gesamten Team der Eisarena bedanken, das mit viel Flexibilität dieses zusätzliche Angebot ermöglicht.“, so Vizebürgermeister Bernhard Auinger, der selbst bei der sommerlichen Eisdisco seine Runden drehen wird.

Für alle Sommer-Eisläufer*innen beträgt der Eintritt 2,20 Euro. Wer seine Schlittschuhe nicht aus dem Keller holen möchte oder keine hat, kann sich Schuhe in allen gängigen Größen um € 3,20 ausleihen. Vor Aufbruch in Richtung Volksgarten lohnt ein kurzer Blick auf den Besucher*innenzähler, ob es noch genügend freie Plätze gibt. Bei Bedarf wird das Covid-Präventionskonzept der entsprechenden Lage angepasst. Im August und September steht die Eisfläche Profi- und Vereinssportler*innen zur Verfügung. Die normale „Eissaison 2021“ für alle startet wieder am 1. Oktober.

Heiss aufg Eis – die sommerliche Eisdisco
Fr. 30. Juli und Fr. 13. August von 20 bis 22 Uhr
Eisarena Volksgarten
Eintritt: 2,20 Euro
Schlittschuhverleih: 3,20 Euro

Das Covid-Präventionskonzept sieht folgende Regeln vor:

3G Regel: Eintritt nur für geimpfte, getestete oder genesene Läufer*innen
In den Räumlichkeiten (z.B. Kassa, Garderoben etc.) ist ein MNS vorgeschrieben
Alle Besucher*innen müssen sich registrieren
Es gibt eine personelle Obergrenze von 400 Personen gleichzeitig auf der Eisfläche