Dritte Spur am Walserberg

Die Zeit drängt

Dritte Spur am Walserberg

Ab dem Sommer soll es eine dritte Abfertigungsspur am Autobahngrenzübergang Walserberg geben. Prinzipiell steht das Konzept von Land und Asfinag. Der Schwerverkehr soll bereits vor der Raststätte rechts von der Autobahn abgeleitet werden; dann geht es vorbei an den LKW-Parkplätzen. Auf diesem Weg können Zoll und Grenzpolizei die Fahrzeuge kontrollieren. – Heute gibt es ein Treffen von Kanzler Sebastian Kurz und dem bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder. Dabei möchte Kurz Druck machen, dass das Konzept bald umgesetzt wird. – Salzburgs Verkehrslandesrat Stefan Schnöll setzt hohe Erwartungen in das Treffen: "Es geht vor allem darum auf allen Ebenen soweit Druck aufzubauen, dass die Umsetzung der dritten Spur spätestens bis zum Sommer erfolgt. Wir haben ja schon die Zusage von Innenminister Seehofer bekommen, jetzt muss es an die Umsetzung gehen."

Der Walser Bürgermeister Joachim Maislinger bringt übrigens einen neuen Vorschlag in die Diskussion ein, sollte es mit der dritten Abfertigungsspur nicht klappen. Maislinger wäre dafür, dass die „Behelfs-Auffahrt“  Richtung München gesperrt werden soll. Eine Idee, der Schnöll etwas abgewinnen kann. Allerdings müsste diese Sperre durch Deutschland erfolgen.

Alle weiteren Antenne Salzburg Nachrichten, findet ihr hier:

Antenne Salzburg Nachrichten klein © Antenne Salzburg

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28