Sexuelle Belästigung

Übergriffe in Salzburg

Drei Anzeigen wegen sexueller Belästigung

In Salzburg gingen während der Silvesternacht drei Anzeigen wegen sexueller Belästigung bei der Polizei ein.

Am Salzburger Residenzplatz wurde einer jungen Frau in der Menschenmenge von hinten zwischen die Beine gegriffen. Der Täter, dessen Aussehen die 23-jährige als „asiatisch“ beschreibt, flüchtete durch das Gedränge. Der Mann sei etwa 25 bis 30 Jahre alt und trug zum Tatzeitpunkt eine graue Baseballjacke.

In einem Lokal in der Salzburger Altstadt berührte ein unbekannter junger Mann eine 20-jährige im Schritt. Die junge Frau brachte den Vorfall gegen 4.00 Uhr bei der Polizei zur Anzeige. Der Mann flüchtete nach der Tat, die Auswertungen der Videoaufnahmen aus dem Lokal laufen.

Ein weiterer Vorfall ereignete sich in einem Taxi im Salzburger Stadtteil Gnigl. Eine 16-jährige gab an, von einem Taxifahrer belästigt worden zu sein. Nach Aussagen des Taxilenkers hatte das Mädchen zu wenig Geld dabei, weshalb es zu einer Diskussion kam.

Die Ermittlungen in allen drei Fällen laufen nach Aussage der Polizei. Es wird nicht ausgeschlossen, dass noch weitere nachträgliche Anzeigen eingehen.

Alle Antenne Salzburg News findet ihr HIER: