Doppelte Buchführung

Nach Finanzskandal

Doppelte Buchführung

Vier Jahre lang haben 60 Mitarbeiter an der Umstellung gearbeitet. Fünfeinhalb Millionen Euro hat die Reform gekostet. Die neu organisierte Buchhaltung soll die Landesfinanzen künftig umfassender und detaillierter abbilden.

Wesentliche Erleichterung

Landeshauptmann Wilfried Haslauer: „Das ist wesentlich transparenter und genauer. Wir wissen jetzt nicht nur genau, was wir ausgegeben haben, sondern auch, was angeschafft wurde und wie das Vermögen dargestellt wird. Es müssen ja jeder Meter Straße und jedes Gebäude bewertet und abgeschrieben werden. Das erleichtert die Kontrolle, die Steuerung und die Arbeit der Abgeordneten im Salzburger Landtag.“

Bis 2019 müssen auch die Salzburger Gemeinden auf die doppelte Buchführung umstellen. Bislang hat es in den 119 Gemeinden so wie beim Land nur eine Einnahmen-Ausgaben-Rechnung gegeben – die sogenannte Kameralistik.

Alle Antenne Salzburg News findet ihr HIER:

Antenne Salzburg Nachrichten klein © Antenne Salzburg


Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt DEAD OR ALIVE YOU SPIN ME ROUND
Nächster Song DEEP BLUE SOMETHING / BREAKFAST AT TIFFANY'S

Fotoalbum 1 / 28