20. März 2017 16:19
Prozess
Diebsgut im Wert von 1,2 Millionen Euro
Zwei mutmaßliche Seriendiebe sollen eine Millionenbeute gemacht haben. Heute stehen die beiden Bosnier in Salzburg erneut vor der Richterin.

Die beiden Angeklagten sollen laut Anklage zu zweit, alleine oder mit anderen auf Diebestour gegangen sein. Die mutmaßlichen Seriendiebe sollen es dabei auf Autos, Schmuck, Antiquitäten und Bargeld abgesehen gehabt haben. Laut Anklage haben sie drei Autos aufgebrochen und mit einem Profi-Gerät die elektronische Wegfahrsperre übergangen. Laut Anklage haben sie zudem in Geschäften fast 50.000 Euro an Bargeld gestohlen. Die fetteste Beute sollen sie aber in einem Juweliergeschäft und bei einem Antiquitäten-Händler gemacht haben. Demnach haben sie Ringe im Wert von rund 67.000 Euro und Antiquitäten im Wert von sage und schreibe 1,2 Millionen Euro erbeutet.

Alle Salzburg News findet ihr HIER: