Das Land wirbt um Unterstützung des Bundes

Schicksaltag für Saalbach Hinterglemm

Das Land wirbt um Unterstützung des Bundes

Landeshauptmann Wilfried Haslauer reist heute mit einer Delegation darunter auch Skipräsident Bartl Gensbichler nach Wien, um mit Sportminister Hans-Peter Doskozil über die Finanzierung zu verhandeln. Das Land Salzburg veranschlagt für die Ausrichtung der WM 20 Millionen Euro - das sind 40 Prozent der Kosten. Die gleiche Summe erhofft man vom Bund, so Haslauer: „Wir erwarten uns, dass der Bund in gleicher Weise auch mitzieht, wir haben da eine sehr gute Gesprächsebene. Und das ist ja nicht nur ein Salzburger Projekt oder ein Saalbacher Projekt, sondern eine WM ist ja immer ein nationales Projekt auch. Es geht darum, den Herrn Bundesminister in dieses Projekt jetzt weiter einzuführen und ihn zu überzeugen, dass er sich auch hier sozusagen auf Schiene wirft.“

Den Rest in Höhe von zehn Millionen Euro werde die Gemeinde Saalbach-Hinterglemm aufbringen, heißt es. 1991 war Saalbach Hinterglemm bereits Austragungsort der Skiweltmeisterschaft. Als bislang einziger Konkurrent geht dieses Mal die französische Skiregion Courchevel-Méribel ins Rennen. Die Entscheidung trifft die FIS im Mai 2018.

Alle Antenne Salzburg News findet ihr HIER:

Antenne Salzburg Nachrichten klein © Antenne Salzburg

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt SIA feat. KENDRICK LAMAR THE GREATEST
Nächster Song RAY DALTON / IN MY BONES

Fotoalbum 1 / 28