Schneedach

Neuschnee

Dächer einsturzgefährdet?

Der neuerliche Schneefall sorgt auch heute wieder für Probleme auf Salzburgs Straßen. Aber nicht nur auf den Straßen liegt viel Schnee, sondern auch auf den Hausdächern.

Im Pinzgau wie etwa in Krimml ist bereits in zwei Tagen fast ein Meter Neuschnee dazugekommen. Das sorgt für schwere Last auf Salzburgs Dächern. Der Landesinnungsmeister der Salzburger Dachdecker Wolfgang Ebner erklärt: "Bei solchen Situationen, wo immense Schneeverwehungen am Dach sind, da man sieht an gewissen Dachseiten, dass die Schneehöhe immens erhöht ist gegenüber der anderen Dachseite. Da sollte man das unbedingt kontrollieren lassen, weil da kommt es zu punktuellen Belastungen beim Dachstuhl. Wenn jetzt auch noch die Situation kommt, wo wir immense Schwankungen haben zwischen kalt, dann wieder Regen, wo sich dieser Schnee ansättigen kann, das ist die Gefahr, weil dann steigt das Gewicht vom Schnee immens."

Am besten dann den Dachdecker oder Holzbaumeister rufen, der die Stabilität des Dachstuhls bewerten kann. Die Schneemengen derzeit sind aber laut Ebner noch nicht vergleichbar mit jenen wie etwa im Winter 2007. Das Positive derzeit ist, dass es Tauwetter gibt und dann wieder Schneefall und nicht durchgehend Schnee fällt, was die Belastung für die Dächer laut Ebner erhöhen würde.

 

Alle Antenne Salzburg News findet ihr HIER: