Bauernhof im Flachgau in Flammen

Dramatische Szenen in St. Georgen

Bauernhof im Flachgau in Flammen

Ein im Stall gelagerter Holzstoß ist um drei Uhr in Flammen gestanden. Laut Polizei dürfte ein daneben abgestellten Kübel mit Asche den Brand beim Wimmerbauern im Ortsteil Obereching ausgelöst haben. Die Flammen haben auf ein Holzlager und auf die Decke übergegriffen. Die Feuerwehren waren mit schwerem Atemschutz im Einsatz. St. Georgens Ortsfeuerwehrkommandant Andreas Spatzenegger sagt im Antenne-Interview, "dass 155 Feuerwehrleute mit sechs Löschfahrzeugen und schwerem Atemschutz im Einsatz waren. Verletzt worden ist niemand."

Schwieriger Einsatz

Der Einsatz gestaltete sich für die Feuerwehr schwierig. "Wir hatten Probleme mit dem Wasserzugang und mit den schneeglatten Straßen", so Spatzenegger. Das Feuer war nach zwei Stunden gelöscht und die Sachverständigen können ihre Arbeit beginnen um die Schadenshöhe zu ermitteln.

Diashow Bauernhofbrand im Flachgau hält Feuerwehr auf Trab

Feuerwehreinsatz St.Georgen 2.jpg

Feuerwehreinsatz St.Georgen.jpg

Feuerwehreinsatz St. Georgen 3.jpg

1 / 3

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28