Autounfall Walserberg

Riesen Glück im Unglück

Autofahrer bleibt bei Horrorcrash unverletzt

Von einem Wunder sprechen heute die Einsatzkräfte nach einem Unfall auf der Westautobahn am Walserberg.

Ein 35-jähriger Autofahrer aus Oberösterreich hat das Stauende vor den Grenzkontrollen übersehen und ist mit voller Wucht auf einen Lkw aufgefahren. Der Wagen wurde dabei komplett zerstört, schildert Asfinag-Autobahnmeister Gregor Jadin gegenüber Aktivnews: „Das Auto war stark formiert und wir mussten mit dem Schlimmsten rechnen. Der Lenker kann wirklich seinen zweiten Geburtstag feiern, die komplette rechte Seite inklusive Autodach hat es aufgerissen. Es war wirklich großes Glück und ein Wunder, dass der Fahrer aus diesem Auto unverletzt ausgestiegen ist.“

Mehr Salzburg News findet ihr HIER:

Diashow: Das Wunder vom Walserberg

Das Wunder vom Walserberg

×