Wenn der Lieferinger Tunnel brennt...

Probe für den Ernstfall

Wenn der Lieferinger Tunnel brennt...

Noch bis 28. November läuft die Testphase im Lieferinger Tunnel. Die Bauarbeiten sind eigentlich seit Oktober schon abgeschlossen, zuvor muss der Tunnel aber verschiedene Tests bestehen. Dabei ist eine Testphase von vier Wochen bei derartigen Projekten üblich. Insgesamt werden drei verschiedene Brandtests durchgeführt: auf der Richtungsfahrbahn mit Verkehr, mit Gegenverkehr und beim dritten Test dann auf der Richtungsfahrbahn mit Sprühnebel-Löschanlage.

Heute Nacht (genauer gesagt von 0 bis 2 Uhr früh) wurde der Ernstfall geprobt. Christoph Pollinger (Pressesprecher der Asfinag Salzburg) erklärt im Antenne Salzburg Interview: "Es gilt die neuen Ventilatoren bzw. die Lüftung zu testen. Heute in der Nacht wird ein Benzin-Dieselgemisch entzündet werden, dann muss man eben schauen ob die Abgase mit der nötigen Geschwindigkeit abgesaugt werden. Weiters wird getestet ob die neue Sprühnebelanlage auch an allen Stellen problemlos funktioniert, deren Zweck ist ja, dass bei einem Brand im Tunnel die Innentemperatur so niedrig gehalten wird, dass das Bauwerk keinen Schaden nimmt und nichts passiert bis die Feuerwehr eintrifft."

Rauch an beiden Enden

Damit der Verkehr so wenig wie möglich gestört ist wurde der Zeitraum von 0 bis 2 Uhr Früh gewählt. Der Rauch wird an beiden Enden des Tunnels austreten. Die Probe wird in der Nacht von Donnerstag auf Freitag dann wiederholt. Bisherige Probleme waren, dass bei bloßem Lüften, der Rauch an beiden Enden des Tunnels wieder in den Tunnel hineingekommen ist. Der Grund dafür war der Wind im Außenbereich, wogegen aber nichts getan werden kann.

Besonderheit Sprühnebel-Löschanlage

Die Sprühnebel-Löscheinheit ist eine Besonderheit beim Lieferinger Tunnel. Pro Minute werden bei dieser Anlage 4000 Liter Wasser zum Löschen verwendet. Zusätzlich zu dieser Anlage hat der Tunnel eine Videoanlage die auf verschiedene Faktoren reagiert wie beispielsweise Rauch, Stau, Geisterfahrer, aber auch langsames Fahren.

Modernster Tunnel Österreichs

Der Lieferinger Tunnel hat aber noch ein paar andere Dinge in petto.  Das LED-Licht im Tunnel passt sich der Tageszeit und die Helligkeit an, damit die Augen der Autofahrer geschont werden und zusätzlich passt sich das Licht auch an die Sprühnebel-Löschanlage an. Das Tunnelwarnsystem reagiert auf Stromausfall mit Generator, mit Lüftung, bei Notruf, mit Videoüberwachung, akustische Überwachung, mit Löschwasser, Licht und Warnzeichen.

Am 28. November soll der Tunnel dann eröffnet werden, zuvor findet am 22. November gibt es noch eine Übung mit Feuerwehr.

Diashow Probe im Lieferinger Tunnel

Probe im Lieferinger Tunnel

Probe im Lieferinger Tunnel

Probe im Lieferinger Tunnel

Probe im Lieferinger Tunnel

Probe im Lieferinger Tunnel

Probe im Lieferinger Tunnel

1 / 6

Alle Salzburg News findet ihr HIER:

Antenne Salzburg Nachrichten klein © Antenne Salzburg

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt PET SHOP BOYS GO WEST
Nächster Song JOHANNES OERDING / HUNDERT LEBEN

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum