Pläne für Stadt-U-Bahn vorerst auf Eis gelegt

Verkehr Salzburg

Pläne für Stadt-U-Bahn vorerst auf Eis gelegt

Stadt-U-Bahn: Mayr gibt nicht auf

Die Pläne für die Salzburger Regionalstadtbahn sind vorerst auf Eis gelegt. Verkehrslandesrat Hans Mayr will aber weiter nicht aufgeben.

Erst im März hat ja der Stadtbahnbeauftragte Willi Rehberg eine vernichtende Studie zur U-Bahn vorgelegt. Die Bahn sei nicht finanzierbar, hieß es.

Kostenpunkt für Salzburg: rund 1,5 Milliarden Euro auf 30 Jahre. Für Bürgermeister Heinz Schaden war das Thema U-Bahn damit vom Tisch. Verkehrslandesrat Hans Mayr verweist auf eigene Berechnungen mit 900 Millionen Euro. Die Hälfte davon würde der Bund übernehmen.

Projekt vielleicht nur Traumvorstellung

Landesrat Hans Mayr kann die Kostenaufstellung nicht nachvollziehen. Zudem müsste der Bund die Hälfte der Planungs- und Errichtungskosten übernehmen.

Sollte das nicht der Fall sein, sei das Projekt auch für ihn gestorben.

Zusage Verkehrsministerium

Das Verkehrsministerium hat zwar bereits laut Mayr eine positive Zusage erteilt, das Finanzministerium hält sich aber noch bedeckt.

Mayr hofft also weiter auf eine Zusage von beiden Ministerien und ein politisches Umdenken. Voraussetzung dafür ist aber eine Einigung zwischen Stadt und Land.

Wird sich Salzburg nicht die Zuschläge abholen, werden sich die Wiener wohl über die Beträge freuen, so Mayr.

Alle Salzburg News findet ihr HIER:

Antenne Salzburg Nachrichten klein © Antenne Salzburg

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt MATHEA WOLLT DIR NUR SAGEN
Nächster Song SADE / SMOOTH OPERATOR

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum